Rettet den Barnstorfer Wald

TAG | Barnstorfer Wald

Im 19. Jahrhundert legten damalige Bürger und Stadtväter der Hansestadt Rostock den Barnstorfer Wald an. Er sollte der Erbauung und Erholung der städtischen Bevölkerung dienen. Einzig der westliche Rand des Waldes ist als naturbelassenenes Areal übrig geblieben. Diesen nutzen zahlreiche Spaziergänger, Sportler, Hundebesitzer, Familien, Radfahrer und Naturfreunde intensiv, zumal er innerhalb der Stadtgrenze liegt und [...]

Weiterlesen

Verstecken

„Schaffen für die Affen“ hiess das Motto einer jahrelangen Spendenaktion des Zoos. Wer bemitleidete den alten Gorilla-Mann und die inzwischen vierköpfige Orang-Utan-Familie in ihren Käfigen nicht? Auch zahlreiche Mitglieder der Bürgerinitiative haben gespendet, um den fünf Menschenaffen eine artgerechtere Unterbringung zu ermöglichen. Über die Dimensionen des Projekts waren sich viele Bürger aber nicht im Klaren.Das [...]

Weiterlesen

, , Verstecken

War den Rostockern allgemein bekannt, dass der Barnstorfer Wald 1994 dem Zoo zugesprochen wurde (Beschluss der Bürgerschaft 1111/58/1994 vom 19.01.1994)? Es hat nicht den Anschein. Wenn ja, wäre damals bereits ein großer Aufschrei bei den Rostockern erfolgt. Lageplan des Zoos, Quelle: http://www.zoo-rostock.de/lageplan/,Stand 05.03.2011 Auch im Lageplan des Zoos wird seit Jahren suggeriert, dass das bisherige Zoo-Gelände [...]

Weiterlesen

, , Verstecken

Mit 37 Hektar Fläche ist der Rostocker Zoo – ohne Darwineum – flächenmäßig größer als der Hamburger Tierpark Hagenbeck (25 Hektar) oder der Münchner Tierpark Hellabrunn (36 Hektar) und gehört zu den größten Zoos in Deutschland, wenn man alleine die Fläche als Maßstab nimmt. Es bedarf jetzt schon viel Zeit, all die Tiere und Attraktionen [...]

Weiterlesen

, , Verstecken

Die Zoo GmbH hat den westlichen Teil des Barnstorfer Waldes komplett gepachtet. Prof. Dr. Ralf Friedrich (damals Bürgerschafts-Vizepräsident, heute Vorsitzender des Beirates der Zoologischer Garten Rostock GmbH und demnächst Verwaltungsratsvorsitzender des Zoos) unterzeichnete 1994 den Bürgerschaftsbeschluss Nr. 1111/58/1994 vom 19.01.1994 über das Erbbaurecht. Dieser  Vertrag hat eine Laufzeit von 99 Jahren. In diesem Beschluss steht u.a.: “mit dem [...]

Weiterlesen

, , , , Verstecken

Die Rostocker Bürgerschaft siedelt das Darwineum in ihrer Prioritätenliste weit oben an und winkte es durch das Beschlussprocedere. Selbst “Bündnis 90/Die Grünen” – Umweltschutzpartei -  machten keine Ausnahme. Sie setzen sich zwar gegen die Fällung der Kopflinden in Warnemünde ein und gegen Stuttgart 21. Die Rodung im Barnstorfer Wald nehmen sie – allen voran ihr [...]

Weiterlesen

, Verstecken

Find it!

Archives

To top
Copyright © 2017 Rettet den Barnstorfer Wald - Bürgerinitiative "Rettet den Barnstorfer Wald".
Website powered by WordPress and Asero wordpress theme designed by TopTut.com & TopWPThemes.com.
Visit WebHostingFan.com for the latest news on web hosting and cms review.