Rettet den Barnstorfer Wald

TAG | Darwineum

War den Rostockern allgemein bekannt, dass der Barnstorfer Wald 1994 dem Zoo zugesprochen wurde (Beschluss der Bürgerschaft 1111/58/1994 vom 19.01.1994)? Es hat nicht den Anschein. Wenn ja, wäre damals bereits ein großer Aufschrei bei den Rostockern erfolgt. Lageplan des Zoos, Quelle: http://www.zoo-rostock.de/lageplan/,Stand 05.03.2011 Auch im Lageplan des Zoos wird seit Jahren suggeriert, dass das bisherige Zoo-Gelände [...]

Weiterlesen

, , Verstecken

Mit 37 Hektar Fläche ist der Rostocker Zoo – ohne Darwineum – flächenmäßig größer als der Hamburger Tierpark Hagenbeck (25 Hektar) oder der Münchner Tierpark Hellabrunn (36 Hektar) und gehört zu den größten Zoos in Deutschland, wenn man alleine die Fläche als Maßstab nimmt. Es bedarf jetzt schon viel Zeit, all die Tiere und Attraktionen [...]

Weiterlesen

, , Verstecken

Die Zoo GmbH hat den westlichen Teil des Barnstorfer Waldes komplett gepachtet. Prof. Dr. Ralf Friedrich (damals Bürgerschafts-Vizepräsident, heute Vorsitzender des Beirates der Zoologischer Garten Rostock GmbH und demnächst Verwaltungsratsvorsitzender des Zoos) unterzeichnete 1994 den Bürgerschaftsbeschluss Nr. 1111/58/1994 vom 19.01.1994 über das Erbbaurecht. Dieser  Vertrag hat eine Laufzeit von 99 Jahren. In diesem Beschluss steht u.a.: “mit dem [...]

Weiterlesen

, , , , Verstecken

Die Beteiligung der Stadt Rostock an der Zoo GmbH beträgt 99,6 %. Das heißt, die Stadt steht dafür grade, wenn der Zoo Schulden macht oder sich verkalkuliert. Der Zoo wird mit Steuergeldern finanziert. Er ist ein Zuschussunternehmen, kann sich aus eigener Kraft nicht tragen. Im “Wirtschaftsplan 2009 der Zoologischen Garten Rostock gGmbH” (Beschlussvorlage 1026/08-BV vom [...]

Weiterlesen

, , Verstecken

Der Zoo gibt an, das Darwineum u.a. mit einem Besucherplus von jährlich 250.000 Besuchern finanzieren zu wollen. Das entspricht zum derzeitigen Besucherstand einer Steigerung von rund  50%. Wir halten diese Kalkulation für unrealistisch, zumal der Zoo im vergangenen Jahr einen Besucherrückgang zu verzeichnen hat. Zudem drängt sich die Frage auf, wo so viele zusätzliche Besucher [...]

Weiterlesen

, , , Verstecken

Stadt und Zoo verweisen auf die touristische Attraktivität des Darwineums. Das Darwineum soll neben dem Ozeaneum und dem Müritzeum in Stralsund die dritte große museale Attraktion in Mecklenburg-Vorpommern werden. Die thematische Nähe des Ozeaneums in der Küstenstadt Stralsund ist ebenso schlüssig wie das des Müritzeum in Waren. Was aber Darwinsche Lehre und Menschenaffen mit der [...]

Weiterlesen

, , , Verstecken

Find it!

Archives

To top
Copyright © 2017 Rettet den Barnstorfer Wald - Bürgerinitiative "Rettet den Barnstorfer Wald".
Website powered by WordPress and Asero wordpress theme designed by TopTut.com & TopWPThemes.com.
Visit WebHostingFan.com for the latest news on web hosting and cms review.